Druckansicht der Internetadresse:

Zentrum für Hochschullehre (ZHL)

Hochschuldidaktische Weiterbildung für alle Lehrenden der Universität Bayreuth

Seite drucken

Termine

Calendar icon Kalenderdatei (Für ältere Kalender klicken Sie bitte hier)
zur Übersicht

Digitales Feedback zwischen Lehrenden und Lernenden [DiL]

27.01.2023, 14:00 - 17:30 Uhr/ 03.02.2023, 14:00 - 17:30 Uhr
Zoom-Webinar

Diese Veranstaltung gliedert sich in drei sich ergänzende Themenstellungen: 

  1. Feedback einholen:
    Als Dozierende wollen wir den Studierenden möglichst viel Wissen vermitteln. Nicht selten stellt sich dem Lehrenden dabei die Frage, ob den Lernenden die Inhalte klar und verständlich, aber auch interessant und aufschlussreich dargestellt werden können. Wurde alles verstanden? Was blieb nach der heutigen Lehrveranstaltung haften? Was sollten wir nochmals aufgreifen und vertiefen? Wird meine Art, Lehre zu gestalten als positiv wahrgenommen oder warnen die Zuhörer ihre Kommilitonen gar vor einem Besuch meiner Lehrveranstaltung? Mit Hilfe zeitsparender und unkomplizierter digitaler Feedbackmethoden werden Möglichkeiten zeitnaher und themenzentrierter Rückmeldung vorgestellt, die es ermöglichen, nicht nur etwaige „Kurskorrekturen“ innerhalb einer aktuellen Lehrveranstaltung oder eines Semesters vorzunehmen, sondern stets adressatenorientierte Veranstaltungen anzubieten, die die Bedürfnisse der Teilnehmenden angemessen berücksichtigen. In diesem Zusammenhang werden neben den theoretischen Grundlagen von Feedback, die konkrete Umsetzung in der Lehre über Audience Response Systems (z.B. PINGO; Mentimeter, Oncoo, Beurteilung in moodle, Edkimo und weiteren digitalen tools) bis hin zur Umsetzung als Peer Instruction (nach Erik Mazur) zur Anwendung gebracht und in einer asynchronen Arbeitsphase vertieft.

  2. Feedback geben: 
    Da neben der Lehre die Rückmeldung zu Seminararbeiten, Referaten, Exposees und Übungsaufgaben ein wesentliches Themenfeld darstellt, werden im Zusammenhang Möglichkeiten einer digital unterstützen Korrektur von Texten aufgezeigt, die zum einen den Faktor der Zeitersparnis bei Korrekturen berücksichtigen, zum anderen aber vor allem auf eine inhaltsreiche und konstruktive Korrektur abzielen. Hierbei kommen pdf-Bearbeitungstools wie xodo, drawboard pdf oder notability zum Einsatz sowie bekannte Software beispielsweise aus dem Office-Paket und abschließend auch die „Aufgabe“ in moodle mit Feedbackmöglichkeiten, die mit Blick auf ein zielführendes Feedback in der Lehre Verwendung finden kann.

  3. Feedback Studierender untereinander:
    Mithin kann es in Lehrveranstaltungen sinnvoll sein, wenn sich Studierende untereinander Feedback geben können. Hieraus entstehen auch vielfältige Möglichkeiten, Übungsphasen abwechslungsreich zu gestalten bzw. Elemente zur Vor- oder Nachbereitung einer Lehrveranstaltung interaktiv zu gestalten. Derartige Verfahren benötigen digitalen Formate. Im Rahmen des Seminars werden werden neben Varianten des social reading (perusall) auch individuell veränderbare Formate wie cryptpad oder etherpads besprochen und in die Umsetzung gebracht

Verantwortlich für die Redaktion: Marius Martin Wollscheid

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog UBT-A Über uns